Metalldrücken

Metalldrücken beschreibt ein Verfahren zur Herstellung von rotationssymmetrischen Formteilen. Es wird immer dort eingesetzt, wo aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen keine Maschine mit Presswerkzeug verwendet werden soll.

Wirtschaftlich, schnell und effizient - unsere Metalldrückerei

Deckel, Böden und Flansche als Prototypen oder in kleinen Stückzahlen sind typische Produkte, bei deren Fertigungsprozess das Metalldrücken eine elementare Rolle spielt. Bei hohen Stückzahlen werden dafür Pressen mit den entsprechenden Werkzeugen verwendet. Die Herstellung dieser Werkzeuge kann jedoch sehr aufwendig sein und ist deshalb gegenüber dem Drücken oft unwirtschaftlicher.

Dafür eignet sich als Technik der Metallumformung das Drücken. Dabei wird eine Ronde auf einer Drückbank eingespannt, in Rotation versetzt und mittels Drückrollen auf ein Formstück gepresst. Anschließend wird das Produkt der Drückbank entnommen und der weiteren Verarbeitung zugeführt. 

Metallumformung in höchster Präzision

Das Formdrücken von Blechteilen gehört zu den ältesten und traditionellsten Fertigungsmethoden. Obwohl diese Art der Blechumformung einfach aussieht - schließlich wird lediglich ein rotierendes Blech auf eine Kontur gepresst - gehört doch einiges an Wissen und Erfahrung dazu, um  beste Ergebnisse zu erzielen. Wir setzen für dieses Herstellungsverfahren die moderne CNC-Technik ein.

Die Aufrechterhaltung einer dauerhaft hohen Qualität gehört zur Kernphilosophie unseres Unternehmens. Mit kontinuierlichen Schulungen und Förderungen unseres Teams stellen wir das hohe Niveau unserer Produktqualität sicher.